Presse / PR


Pressemitteilungen


‚Wäsche und mehr …‘: Gleichbleibend hohe Qualität

 

Strahlend blauer Himmel und Sonnenschein begleiteten die ‚Wäsche und mehr ...‘, die vom 17. bis 19. Februar 2018 in der Halle 3B der Messe Dortmund über die Bühne ging. „Wir haben das schöne Wetter als gutes Omen gewertet, und tatsächlich konnte unsere Fachmesse ihre Position als eine der führenden Veranstaltungen einmal mehr behaupten“, resümiert Ingo Lorscheid, Geschäftsführer des Kölner Veranstalters HVVplus GmbH. Das ist bei der derzeitigen Marktlage durchaus nicht selbstverständlich. Messebereichsleiterin Annemie Erkelenz betont deswegen: „Auf der Wäsche und mehr ... findet das Fachpublikum nach wie vor ein repräsentatives Abbild der Branche rund um Dessous, Tag- und Nachtwäsche, Home- und Wellnesswear, Strumpfmode sowie

Swim- und Beachwear. 

 

Für die insgesamt 1.022 Besucher – und damit mehr als im Februar 2017, die an den drei Messetagen nach Dortmund reisten, gab es neben renommierten Labels, wie Anita, Calida, Chantelle, Hanro, Mey, der Maryan Mehlhorn Group, Rösch oder Skiny, auch weniger bekannte Marken wie Belmatex, Cadolle oder Eskimo zu entdecken. „Gerade in schwierigen Zeiten wie diesen ist der Handel auf der Suche nach frischen Namen, um sich von stationären Mitbewerbern und der Konkurrenz im Internet abzugrenzen und einen eigenen, unverwechselbaren Auftritt zu kreieren“, weiß Hannah Thören vom Messe-Team. Aber auch die etablierten Aussteller nutzen die Wäsche und mehr ..., um Neuentwicklungen vorzustellen.

Bei Rösch feierte u.a. die Sloungewear Rösch Curve mit einem Größenspektrum von 42 bis 56 Premiere. Con-ta präsentierte die neue Marke Contraer mit hochwertig verarbeiteten Basic- Styles. Ein echtes Komfortwunder ist der Ultra-Bikini mit zum Patent angemeldetem, speziellem Bügel von Lidea, und das ‚Marshmallow‘ genannte, innovative Material bei Taubert ist genauso leicht und fluffig wie die gleichnamige Süßigkeit.

Insgesamt erwies sich der Samstag als der am stärksten frequentierte Messetag der Wäsche und mehr ..., im Allgemeinen wurde gut geschrieben. Die Stimmung des Handels war aufgrund weiterhin rückläufiger Frequenz an den stationären POS und vielfach noch voller Läger zwar nicht euphorisch, „aber immer noch recht positiv“, wusste z.B. Pascal Bütefür zu berichten, der sich über eine ausgesprochen gute Entwicklung beim Label Marlies Dekkers freute. „Wir führen das u.a. darauf zurück, dass diese Marke eine wirklich unverwechselbare Handschrift hat“, so der Inhaber des Unternehmens Gattina. Welche Bedeutung die Branche der Fachmesse Wäsche und mehr ... einräumt, zeigt sich nicht nur in großzügigen Auftritten, wie beispielsweise dem von Ringella, sondern auch in den vielen, liebevoll gestalteten Ständen, wie denen von Skiny, Pip Studio oder Essenza, die teils an Wohnzimmer erinnerten und förmlich zur Order einluden. 

Darauf und auf Vieles mehr kann sich die Branche jetzt schon freuen, wenn vom 4. bis 6. August 2018 die nächste Wäsche und mehr ... in Dortmund stattfindet.

 

 

 

Download
Wäsche und mehr Nach_PM_Februar2018 23_0
Adobe Acrobat Dokument 126.0 KB

Presse Archiv / PR Archive


                  Nachbericht Wäsche und mehr... August 2017

Download
Nach_PM_August2017.pdf
Adobe Acrobat Dokument 126.0 KB
Download
Vorbericht Wäsche und mehr... August 2017
Vorab_PM_August2017 final.pdf
Adobe Acrobat Dokument 102.4 KB
Download
Nachbericht Wäsche und mehr ... Februar 2017
Nach_PM_Feb 2017.pdf
Adobe Acrobat Dokument 179.1 KB
Download
Vorbericht Wäsche und mehr ... vom 18. bis 20. Februar 2017
Vorab-PM Februar 2017
Vorab_PM_Februar2017.pdf
Adobe Acrobat Dokument 15.9 KB